Shiatsu Theorie

Die folgende Tabelle gibt einen kleinen Überblick darüber, worauf ich bei einer Shiatsu Massage achte und wie ich dann den geeigneten Meridian auswähle.

Jedem Element sind 2 Meridiane zugeordnet: Holz: Leber / Gallenblase, Feuer: hier als Ausnahme 4 Meridiane: Herz/ Dünndarm und Herzbeutel und Dreifacher Erwärmer, Erde: Milz/Magen, Metall: Lunge/Dickdarm, Wasser: Blase/Niere.

Wenn Du häufiger zur Shiatsu Massage kommst, dann stellt sich meist eine Affinität zu einem Meridian oder Element heraus. Mein Ziel ist es immer eine Harmonie wieder herzustellen, oder einen Ausgleich zu erschaffen. Im Shiatsu gibt es die Bezeichnungen Kyo und Jitsu, also Leere und Fülle. Ich bin während einer Behandlung sehr aufmerksam, immer ein wenig auf der Suche oder besser beschrieben: offen für eine Eingabe nach dem größten Kyo oder Jitsu. Das kann sich schon im Hara zeigen, hier liegen Meridian Diagnosezonen für das akute Befinden oder manchmal auch im Verlauf eines Meridians.

Während einer Shiatsu Behandlung wird nicht nur der Körper massiert, Gelenke rotiert und bewegt, Muskulatur und Sehnen gedehnt oder entspannt, sonder auch auf energetischer Ebene ein Ausgleich geschaffen. Und obwohl man diese energetische Ebene nicht sehen kann und es vielen Klienten schwer fällt sich darunter etwas vorzustellen, ich nehme sie deutlich wahr. Manchmal ist es nur ein Gefühl, oder ich sehe etwas vor dem inneren Auge, oder es ist ein Impuls. Ich arbeite sehr offen und konzentriert, was auch der Grund dafür ist, warum ich während der Behandlung nicht plaudern möchte. Natürlich kannst Du mich jederzeit ansprechen.

Um Shiatsu mit der Chinesischen Medizin in Einklang zu bringen sollte man sich in der Theorie der 5 Elemente (eben eine Art die Welt, Bewegung, Beziehungen, Wandel, Gesundheit in bildhafte Worte zu fassen) zu Hause fühlen. Das Wissen eines chinesischen Arztes ist allerdings nicht nötig, denn zu viel Theorie bringt den Behandler wiederum zu sehr in den Kopf, statt im eignen Hara (Bauchgefühl) zu bleiben. All dies versuche ich auch in meinen Shiatsu Workshops zu vermitteln. Eine gut geübte Intuition, fast schon eine Art mediales Feingefühl macht neben allem Technik-, Körperbau- und Funktionswissen, erst einen guten Shiatsutherapeuten aus.

 

Elemente

Wo zeigt es sich am Körper: Lebensaspekte und Gefühle

Holz

  • Glanz der Augen
  • Hüfte
  • Nägel
  • rechte Schulter
  • zwischen den Augenbrauen
  • großer Zeh
  • Zehengrundgelenk
  • seitlich am Kopf
  • Zorn
  • Wut
  • schreien
  •  sauer
  • Inspiration
  • Vision
  • sehen 
  • Kontrolle ausüben
  • Wind
  • Hun
  • Augen

Feuer

  • Gesicht
  • Hals
  • Nasenspitze
  • Zunge
  • Ausdruck (Shen)
  • Brustbein
  • Herzchakra
  • linke Schulter
  • Hände
  • Handgelenke
  • Liebe
  • lachen
  • Freude
  • sprechen
  • bitter
  • Glück
  • Hitze
  • Trauer und Schmerz zeigen können
  • Shen (spontanes Wirken des Dao)

Erde

  • Über- und Untergewicht
  • Zeigezeh
  • Oberlippenrand (Magen)
  • linker Rücken unter Schulterblatt
  • Sympathie
  • Besorgnis
  • singen
  • grübeln
  • süß
  • schmecken
  • aufstoßen können
  • praktische Intelligenz
  • Mitgefühl
  • Feuchtigkeit

Metall

  • Oberer Brustkorb
  • Nasenflügel (=Lungenflügel)
  • Wangen
  • Haut
  • Daumen / Daumenballen
  • Unterlippe (Dickdarm)
  • 1.-3. Brustwirbel
  •  zwischen Schulterblättern
  • Kummer / Trauer
  • weinen
  • scharf
  • riechen / Nase
  • husten können
  • Instinkt
  • animalische Seele (Po, sitzt in Lunge, der Teil der Seele, die mit stirbt)
  • Trockenheit

Wasser

  • Haare
  • Zähne
  • Ohren
  • Schatten unter den Augen
  • Füße
  • Fußgelenke
  • Angst
  • Furcht
  • Stöhnen
  • zittern können
  • hören
  • salzig
  • Willenskraft
  • Ehrgeiz
  • Kälte